Logo

Dressing at it´s best

    Klimaerwaermung:

    hier ist der Beweis:

    unglaeubig verrueckt

    In einem der wenigen, klareren momente unterhalten sich vier insassen einer irrenanstalt ueber den wahren grund ihres eingesperrtseins, ihres ausgeliefertseins und ihrer verlorenheit.

    erster patient: warum ich eigentlich hier bin ? in meinem wahren, meinem frueheren leben war ich atheist, habe mich geweigert, an Gott zu glauben, aber im laufe der jahre hat mich dieses bestaendige ablehnen gegenueber dem anerkennen eines hoeheren wesens so ungluecklich werden lassen, daß ich verrueckt geworden bin, und jetzt, da ich mich hier befinde, glaube ich an Gott. und bin gluecklich ....

    wie tragisch. eroeffnet daraufhin der zweite, bei mir war es genau andersherum. ich habe an Gott geglaubt, aber diese unbeweisbarkeit seiner existenz hat mich so zermuerbt, daß ich verrueckt wurde, und jetzt, da ich mich hier befinde, weigere ich mich, an Gott zu glauben. und bin gluecklich ...

    Oh ihr ungluecklichen, erwidert daraufhin der dritte patient. weder wollte ich an Gott glauben, noch wollte ich seine existenz leugnen. da, wenn die existenz nicht nachweisbar, natuerlich auch seine nichtexistenz nicht beweisbar ist, kann ich garnicht wissen, ob er nun existiert, oder eben nicht. und aus der existenz einer dritten, nicht beweisbaren, stochiastischen variablen, die bekanntlich die grundlage der analytischen logik darstellt, heraus muß es einen dritten zustand geben, den ich einfach vorausgesetzt habe, und eben deswegen bin ich hier: da der status der existenz nicht beweisbar ist, befindet sich das universum in einem deterministischen, indifferenten zustand, in dem Gott sowohl existiert, als auch nicht existiert. und ich bin gluecklich in diesem zustand ...

    Oh ihr unseligen, darauf der vierte patient, da die existenz des stochastischen dritten status auch die anwesenheit eines vierten, womoeglich noch unwahrscheinlicheren zustandes voraussetzt, ist der status der leugnung sowohl der existenz als auch der nichtexistenz der einzige vernuenftige zustand und so hast du, dritter, gar keinen grund, hierzusein und solltest dich eigentlich als einzig normaler garnicht hier befinden. wohingegen ihr beiden, die ihr an Gott entweder glaubt und doch nicht oder andersherum, euch in einem wunschtraum befindet, der aber eben der unbeweisbarkeit wegen nur ein wunschtraum bleiben wird, und so habt ihr lediglich eure identitaet getauscht und seid doch immer noch unentrinnbar in eurem wunschtraum gefangen.

    ich hingegen, der ich weder die leugnung Gottes, noch seine existenz anerkenne, noch den dritten status der stochastischen unbeweisbarkeit, sondern nur die unbeweisbarkeit der deterministischen existenz der unmoeglichkeit aufgrund des logischen paradoxon als logisch erachte, habe eigentlich garkeinen grund, verrueckt zu sein und bin es doch geworden, weil ich keinen grund fuer das verruecktwerden fand und daher auch kein argument dagegen wußte .... unlogisch, nicht war ? ist das nicht zum verruecktwerden ?