Logo

Seniorenrad

10 Jahre länger mobil - mehr Freude bei unabhängiger Mobilität und im Alltag. Der unterstützende Elektroantrieb hilft Ihnen, Überanstrengung zu vermeiden ... mehr »

Verordnung 1

Bei oben genanntem Patienten besteht eine multiple Sklerose mit deutlicher Störung der grob- und feinmotorischen Funktionen, insbesondere der unteren Extremität.

Zur Besserung komplexmotorischer Leistung sowie zum Erhalt des aktuell motorischen Leistungsstandes, ist ein kontinuierliches Training der vorhandenen Restmuskelfunktion und deren Steuerung notwendig.

Dies erfolgt einerseits physiotherapeutisch, jedoch die tägliche repetitive Behandlung kann insbesondere durch ein komplexmotorisches Training der unteren Extremität geleistet werden.

Hierzu haben sich nach eingehender krankengymnastischer Erprobung ein Therapie-Dreirad als optimal unter Kostenaspekten erwiesen, so dass um zügige Genehmigung eines Therapierades mit Fesselfixierung und motorischer Unterstützung ersucht wird.


Verordnung 2

Sehr geehrte Damen und Herren am ...2003 verordnete ich meinem Patienten Herrn Bernd Meyer o.g. Dreiad.

Die Notwendigkeit dieses Hilfsmittels ergibt sich aus der schweren Behinderung, unter der der Patient leidet und dadurch in seiner Fortbewegung absolut verhindert ist.

Herr Meyer benötigt dieses Dreirad in erster Linie, um regelmäBig seinen Arzt und seine Physiotherapiepraxis zu erreichen und darüber hinaus am gesellschaftlichen Leben außer Haus teilnehmen zu können.

Die detaillierten Ausführungen über die Behinderungen bitte ich dem Bericht der Krakengymnastin des Patienten zu entnehmen.