Logo

Richtwerte für den Antioxydantien

Richtwerte für den Antioxydantien-Cocktail sind:

· Vit E 200-400 mg/Tag
· Vit C 1 gestrichener Teelöffel/Tag
· Selen 50 Mikrogramm/ Tag
· Zink 5 mg/Tag.

Seine Wirkung wird so erklärt: Das Gehirn verbraucht 20% des im Blut transportierten Sauerstoffs, obwohl es gewichtsmäßig nur 2% des Körpers ausmacht. Es enthält also unverhältnismäßig viel Sauerstoff und dementsprechend entstehen auch viele Sauerstoffradikale (aggressive Sauerstoffatome, die ein Elektron zu wenig haben). Außerdem ist bei psychologischem Stress die Produktion von freien Radikalen erhöht. Wenn Myelin mit einem Sauerstoffradikal in Berührung kommt, wird eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, die von Fettmolekül zu Fettmolekül springt und damit zur Entstehung schwerer Membranschäden beitragen kann. Ursache der Kettenreaktion ist, vereinfacht gesagt, das fehlende Elektron, das von den freien Radikalen gestohlen wird. Dies wird durch Vitamin E ersetzt und der Zerstörungsvorgang damit beendet. Das Elektron, das Vitamin E nunmehr fehlt, wird vom Vitamin C ersetzt. Danach ist es wieder einsatzfähig.

Wie geht man praktisch vor? Im Supermarkt bekommt man 100 g Ascorbinsäure (Vita-min C) für 1.85 €. Dort gibt es auch z.B. A-Z Aktiv 40 Tabletten für 4.99 €. Diese enthal-ten u.a. Vitamin E 10 mg, Selen 30 Mikrogramm und Zink 5 mg. Ich würde davon zweimal 1 Tablette einnehmen und dazu eine Tablette Vitamin E zu 300 mg.

Wenn man Vitamin C als Pulver nicht verträgt, kann man es auch als CeTeBe-Kapseln einnehmen, z.B. 1-0-1 täglich. Eine Kapsel enthält 500mg Vitamin C.