Logo

XV. Ergänzungsmittel

Die folgende Liste mit Ergänzungsmitteln wird für die tägliche Einnahme vorgeschlagen. Die angegebenen Mengen bewegen sich weit unterhalb jeder toxischen Wirkung, sollten jedoch auch nicht erhöht werden, außer auf Rat eines Arztes. Graham (1989) vermittelt detaillierte Gründe für ihren therapeutischen Wert hinsichtlich MS:

 

* bis zu 300 mg Weintraubensamen-Extrakt ( bei Traubenallergie "Pycnogenol"® oder "Bilberry"® anwenden)

* 2 g Dorschleberöl (enthält 5.00 IU Vitamin A und 400 IU Vitamin D)

* 4 g Lachsöl

* 100 mg des Vitamin B-50-Komplex

* 100 mcg Vitamin B-12 (Vitamin B-12-Spiegel routinemäßig überprüfen lassen)

* bis zu 3 g Vitamin C

* bis zu 800 IU Vitamin E

* bis zu 1500 mg Kalzium, abhängig von der Aufnahme an Milchprodukten (Ich empfehle dringend überhaupt keine Milchprodukte zu konsumieren)

* bis zu 500 mg Magnesium ( ein gutes Ca/Mg-Verhältnis ist 2:1)

* 25 mg Zink

* 50 mcg Selen

* bis zu 5 g Nachtkerzenöl oder Borretschöl

* bis zu 10 g Leinöl (wenn man auf Lein /Flachs nicht allergisch ist!)

* 4 Kapseln "Acidophilus"®

* 6 Kapseln Enzyme (siehe Bateson-Koch, 1994 zur Anwendung von Enzymen, um Nahrungsmittelhypersensibilitäten zu mildern)

 

Andere Ergänzungsmittel, die als hilfreich bei MS empfohlen wurden sind Coenzym Q10, Aminosäuren, Lecithin und "Octacosanol-plus"®. Das "Acidophilus"®, Enzyme und verschiedene Öle sind besonders wichtig um den Darm zu heilen. Graham (1989) vermittelt Einzelheiten zur Anwendung und den Wert der meisten dieser Produkte.